Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Donnerstag, 01 Januar 2015 17:57

Dritter Brandanschlag auf Moschee in Schweden

Untersuchungen am zweiten Anschlagsort in Eslöv (Archivbild)  |  © TT News Agency/Reuters Untersuchungen am zweiten Anschlagsort in Eslöv (Archivbild) | © TT News Agency/Reuters
Stockholm (KNA/IRIB) – Innerhalb weniger Tage hat sich in Schweden zum dritten Mal ein Brandanschlag auf eine Moschee ereignet.

Am frühen Donnerstagmorgen  warfen nach Polizeiangaben Unbekannte in Uppsala einen Molotow-Cocktail auf eine Moschee. Zudem hätten sie rassistische Graffiti auf die Außenwände gesprüht. Passanten hätten den Brandsatz noch vor dem Eintreffen der Sicherheitskräfte gelöscht.

Erst am Montagmorgen war in einem islamischen Gebetsraum in der südschwedischen Kleinstadt Eslov ein Feuer ausgebrochen; Personen kamen nicht zu Schaden. Die Polizei geht auch in diesem Fall von Brandstiftung aus.

Am ersten Weihnachtstag wurden bei einem Brandanschlag auf eine Moschee in Eskilstuna fünf Menschen verletzt. Nach Angaben der anti-rassistischen Zeitschrift "Expo" gab es im vergangenen Jahr mehr als ein Dutzend Anschläge auf Moscheen in dem skandinavischen Land.

In Schweden gibt es derzeit eine kontroverse Debatte über die Einwanderungspolitik. Die rechtchen Schwedendemokraten (SD) fordern, die Einwanderung um 50 bis 90 Prozent zu reduzieren.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren