Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Montag, 29 Dezember 2014 12:25

Erneuter Brandanschlag auf Moschee in Schweden

Polizeiliche Ermittlungen nach dem Brand in einer Moschee in Eskilstuna am 26. Dezember  |  © EPA/dpa Polizeiliche Ermittlungen nach dem Brand in einer Moschee in Eskilstuna am 26. Dezember | © EPA/dpa
Eslöv (IRIB/Zeit online) – Heute Morgen ist zum zweiten Mal innerhalb einer Woche ein Feuer in einer Moschee in Schweden ausgebrochen.
In der Nacht zum Montag brach ein Feuer im Keller eines Mehrfamilienhauses in Eslöv im südschwedischen Schonen aus, der als Moschee genutzt wird. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.  Regierungschef Stefan Löfven sprach von "hasserfüllter Gewalt". "Ein Fenster ist zerstört, und es brannte in dem Gebäude und außerhalb", sagte Feuerwehrsprecher Gustaf Sandell. Es gebe keine natürliche Ursache dafür, dass Boden und Wand genau unter dem zertrümmerten Fenster brennen sollten. Die Flammen wurden der Polizei zufolge schnell gelöscht. Verletzt wurde niemand. Bei einem Brandanschlag auf eine schwedische Moschee in Eskilstuna, rund 90 Kilometer westlich von Stockholm, waren am ersten Weihnachtstag fünf Menschen verletzt worden.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren