Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Samstag, 13 Dezember 2014 16:18

Irans Innenministerium zur Rückkehr iranischer Pilger aus Irak

Der stellvertretende Innenminister der IR Iran Hossein Zolfaghari Der stellvertretende Innenminister der IR Iran Hossein Zolfaghari
Teheran (IRIB) – Der stellvertretende Innenminister der IR Iran Hossein Zolfaghari hat über die Vereinbarungen des iranischen Innenministeriums für die Rückkehr iranischer Pilger aus dem Irak berichtet.
Zolfaghari verkündete am Samstag auf einer Pressekonferenz, dass den Unterlagen zufolge etwa 1,5 Millionen Iraner zu den Trauerzeremonien anlässlich des 40. Todestages (Arbain) von Imam Hossein -a.s.- in den Irak gepilgert sind. Bisher seien etwa 256.000 von ihnen zurückgekehrt. Die Trauerzeremonien zum "Arbain-e Hosseini" fanden heute ihren Höhepunkt. Nahezu 20 Millionen schiitische Muslime aus dem Irak und rund 60 weiteren Ländern sind in diesen Tagen in die irakische Stadt Kerbela gepilgert, wo sich das Mausoleum von Imam Hossein -a.s.- befindet.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren