Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Dienstag, 25 November 2014 06:52

Internationale Konferenz über Gefahren extremistischer Gruppen in Ghom beendet

Internationale Konferenz über Gefahren extremistischer Gruppen in Ghom beendet
Ghom (IRIB/IRNA) – Die Internationale Konferenz zum Thema "Gefahren der extremistischen Gruppen aus der Sicht der muslimischen Geistlichen" ging am Montagabend mit der Veröffentlichung einer Abschlusserklärung in der religiösen Stadt Ghom (südlich von Teheran) zu Ende.

In dieser 40-Paragraphen-Erklärung, welche vom sunnitischen Geistlichen Scheich Nabil Naim aus Ägypten vorgelesen wurde, ist die Notwendigkeit der Bildung eines internationalen Gremiums der muslimischen Rechtsgelehrten bekräftigt worden. Zudem fordert die Erklärung die Hervorhebung der grundsätzlichen Gemeinsamkeiten der Muslime vor allem des Heiligen Korans, des Propheten Mohammads (s) und der Kabaa sowie die Vermeidung der Vertiefung jeglicher Meinungsunterschiede. In einem der Paragraphen der Erklärung sind die muslimischen Rechtsgelehrten aufgefordert worden, durch ihre Fatwa zu verhindern, dass sich  Jugendliche den extremistischen Gruppen anschließen.

An der zweitägigen Konferenz in Ghom nahmen Gelehrten und Geistlichen aus 83 Ländern teil.  

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren