Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Freitag, 31 Juli 2015 14:28

EU lockert Iran-Sanktionen

Brüssel (dpa/IRIB) -Die EU lockert nach dem Atomabkommen mit Iran erstmals Sanktionen, um dem Land den Rückbau seines Nuklearprogramms zu ermöglichen. 
Teheran (IRIB/ Associated Press) - Iran wird seine Atomanlagen nicht von US-amerikanischen und kanadischen Experten der Internationalen Atomenergieorganisation (IAEA) vornehmen lassen, teilte Vizeaußenminister Abbas Araghchi am Donnerstag im staatlichen Fernsehsender IRIB …
    Washington (IRNA) – Der US-Außenminister John Kerry räumte bei seiner Verteidigung der Nuklearvereinbarung ein, dass  die militärische Alternative und Sanktionen nicht die Nuklearfähigkeiten Irans vernichten können.
Rom (IRNA) - Der italienische Außenminister hat die Atomeinigung zwischen Iran und der G5+1 als positiv und nützlich für die inländischen Kapazitäten Irans sowie die regionale Ausgewogenheit, bei der Iran …
Teheran (IRNA) - US-Präsident Barack Obama erklärte während seines  Besuchs in Äthiopien heute, dass er bisher keine realistischen Argumente gegen die Atomvereinbarung mit Iran gehört habe.
Rom (IRNA) - Vor ihrer Reise nach Saudi-Arabien hat die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini am Montag in Rom gesagt, dass sie dort mit Regierungsvertretern über die Bedeutung des Atomabkommens zwischen Iran und der …
Washington (IRNA) – US-Energieminister, Ernest Moniz, hat  Kongress vor „ernsthaften Problemen“  im Falle einer Ablehnung des Atomdeals zwischen dem Iran und der G5+1 , gewarnt.
Teheran (IRIB/ IRNA) – Die Einigung Irans mit der internationalen Atomenergieagentur (IAEA) ist nicht geheim, so der Leiter der iranischen Atomenergieorganisation, Ali Akbar Salehi.
Teheran (IRIB) - Wie der außenpolitische Berater des geehrten Revolutionsoberhauptes am Samstag hervorhob, ist die Besichtigung iranischer Militäranlagen durch Inspektoren der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA) oder anderer Organisationen, verboten.
Wien (IRNA) – Der ständige Vertreter Irans bei der Internationalen Atomenergieorganisation (IAEO) , Reza Najafi, hat am Freitag in einem Schreiben an den IAEO-Generalsekretär vor einem möglichen s Missbrauch der …
London (BBC/IRIB) - Bemühungen von US-Verteidigungsminister Ashton Carter, bei seinem Besuch in Israel die Differenzen mit dem israelischen Regime über die Atomeinigung mit dem Iran beizulegen, sind gescheitert.
  Washington (Iran) – US-Außenminister John Kerry sagte, die Vereinbarung in Wien sei zur Lösung der iranischen Atomfrage getroffen worden und im Gefolge dieser Vereinbarung könne der Iran wieder  zu …
Teheran (Irna) – Vize-Außenminister Abbas Araghchi begrüßte die vorzeitige Herausgabe der Iran-Resolution des UN-Sicherheitsrates.
Teheran (IRIB) – Der Leiter der iranischen Atomenergieorganisation sagte, dass entsprechend der Übereinkunft mit Yukiya Amano die PMD-Frage bis zum 15. Dezember 2015 geklärt werden müsse.
Dienstag, 21 Juli 2015 16:25

US-Bürger unterstützen Atomeinigung

Washington (Press TV) – Einer neuesten Meinungsumfrage in den USA zufolge ist eine Mehrheit der us-amerikanischen Bürger positiv zur Atomeinigung der G5+1 mit Iran eingestellt.
Washington (Press TV) - Falls der US-Kongress die Atomeinigung mit Iran nicht billige, werden die USA laut ihrem Außenminister Kerry ihr internationales Ansehen verlieren.
Teheran (IRIB) - Der Leiter der iranischen Atomenergieorganisation, Ali Akbar Salehi, hat am Dienstag auf einer öffentlichen Sitzung im iranischen Parlament gesagt, dass eine Beschränkung des iranischen Atomprogramms nicht mit …
  Teheran (Iran/IRIB) – Der iranische Außenminister hat  beim Parlament den Text für den gemeinsamen Aktionsplan Irans und der G 5+ 1 und dessen Anhang zwecks Aufnahme des gesetzlichen Prozesses …
  Teheran (IRIB) – Vizeaußenminister Abbas Araghchi sagte, für die Durchführung der nuklearen Endvereinbarungen zwischen Iran und der G 5+1 seien zwischen 4 bis 6 Monate nötig.
Dienstag, 21 Juli 2015 03:53

Mogherini besucht Teheran

Brüssel (Fars News) - Die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini wird zur Unterstützung  des ersten Schritts des „gemeinsamen Aktionsplans“  zwischen Iran und der G5+1 in Kürze nach Teheran kommen.