Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Sonntag, 05 August 2007 20:05

Iran dementiert Zurückfahren der Atomaktivitäten

Ein iranischer Parlamentsabgeordneter dementierte das Zurückfahren der friedlichen Atomarbeiten in Iran und bezeichnete diese Gerüchte als Agitationen fremder Medien.
Kazem Djalali, Sprecher der Kommission für nationale Sicherheit und Außenpolitik im iranischen Parlament sagte heute: Teheran hat wiederholt erklärt, dass es weder einen Stopp der Urananreicherung noch eine Aussetzung oder vollständigen Einstellung akzeptiert.
Djalali fügte hinzu: Jene, die sich als Experten ausgeben und Propaganda betreiben, verfolgen andere Ziele und wollen einen Psychokrieg gegen Iran anheizen.
Djalali wies darauf hin, dass die Atomtechnologie im Land gewonnen wurde und sagte: Es können technische Probleme auftauchen, doch das bedeute auf keinen Fall eine Änderung in der Atompolitik Irans.
Zum Stand der Gespräche zwischen Iran und Amerika über den Irak sagte Djalali: Man habe darüber noch nicht gesprochen; beide Seiten haben nur erklärten, dass sie an Gespräche auf höherem Niveau nicht interessiert sind. Wo und wann die Gespräche nun stattfinden und auf welchem Niveau, hängt von den Verhältnissen und der irakischen Regierung ab.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren