Diese Seite drucken
Sonntag, 17 Januar 2016 16:37

Atomabkommen in ausländischen Medien

Atomabkommen in ausländischen Medien
London/Washington/Berlin/Paris (Press TV)- Ausländische Medien haben sich ausführlich mit der Atomvereinbarung zwischen Iran und G5+1 und der Aufhebung der Sanktionen befasst.

Die BBC schrieb auf ihrer Webseite, die Sanktionen gegen Iran wurden aufgehoben, so kann Iran sein Öl auf den Weltmärkten verkaufen.

Die Zeitung Independent schrieb: Die IAEA hat bestätigt, Iran habe seine Verpflichtungen eingehalten, auch die Sanktionen wurden aufgehoben. Die New York Times schrieb, nun werden iranische Gelder in Höhe von 100 Mrd. Dollar freigesetzt.

Die Washington Post schrieb: mit der Aufhebung der Sanktionen beabsichtigt Teheran, seinen Ölverkauf aufzustocken.

Die AP berichtete, multinationale Unternehmen bereiten sich nun auf einen Einzug in den iranischen Markt vor.

Guardian schrieb: Iran steht nun vor großen Umwandlungen und das Land wird Anschluss zur Weltwirtschaft finden.

Deutsche Welle schrieb über das Abkommen: Das Abkommen wurde umgesetzt und die Sanktionen gegen Iran aufgehoben.

Die israelische Times schrieb über den Zorn in Tel Aviv nach der Aufhebung der Sanktionen, Netanjahu habe gewarnt, mit der Umsetzung der Atomvereinbarung gerate der Nahe Osten in Gefahr.

 

 

Ähnliche Artikel

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren