Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Dienstag, 15 Dezember 2015 14:10

Ryabkov: Es gibt kein politisches Problem zur Durchführung von gemeinsamem Aktionsplan

Ryabkov: Es gibt kein politisches Problem zur Durchführung von gemeinsamem Aktionsplan
Moskau (IRNA) – Der russische Vizeaußenminister und Chefunterhändler bei den Atomverhandlungen mit Iran sagte, dass es keine politischen Fragen und Probleme bezüglich der Durchführung des gemeinsamen Aktionsplanes der Atomvereinbarung bezüglich des iranischen Atomprogramms gebe.

Wie es einem IRNA-Bericht zufolge heißt, hat Ryabkov am heutigen Dienstag in einem Gespräch mit der Presse gesagt, dass die Perspektive der Durchführung des gemeinsamen Aktionsplans positiv und deutlich sei und er diesbezüglich keine Probleme sehe. Er wies daraufhin, dass die Durchführung des Planes von Seiten Irans, wenn nicht im Januar, so bestimmt aber in den ersten drei Monaten des neuen Jahres 2016 erfolge. Er fügte hinzu, dass die Überführung des schwach angereicherten Urans, von Iran nach Russland, bis Ende diesen Jahres abgeschlossen werde.

Iran schränkt sein Atomprogramm für die Bedürfnisse des Landes zur Erreichung der vollständigen Aufhebung der vom Westen und vom UN-Sicherheitsrat auf US-Druck erlassenen Sanktionen ein.

Heute tagt der IAEA-Gouverneursrat in Wien zum Abschlußbericht des Generaldirektors Yukiya Amano bezüglich des iranischen Atomprogramms.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren