Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Freitag, 27 November 2015 16:15

Iranischer Vizeaußenminister: Umsetzung der Verpflichtungen im Aktionsplan ist gegenseitig

Iranischer Vizeaußenminister: Umsetzung der Verpflichtungen im Aktionsplan ist gegenseitig
Teheran (Press TV) - Teheran ist entschlossen, all seine Verpflichtungen im vereinbarten Handlungsplan mit der G5+1 umzusetzen, es ruft auch die Gegenseite zur gleichen Haltung auf, damit die Vereinbarung erfolgreich in Kraft treten kann.
Das sagte Vizeaußenminister Majid Takht-Rawantschi im Gespräch mit Press Tv. Vor der Umsetzung der Vereinbarung müssen noch alle Anstrengungen daran gesetzt werden, dass die PMD-Akte, die die militärischen Aspekte des iranischen Atomprogramms betrifft, geschlossen wird. Laut Takht-Rawantschi müssen laut einem Fahrplan, der zwischen Teheran und der IAEA im Sommer unterzeichnet wurde, bis Anfang Dezember alle Themen zum PMD abgeschlossen sein; danach   wird der IAEA-Gouverneursrat  den PMD-Fall für endgültig beendet erklären. Rawantschi fügte hinzu: Danach wird Iran seine Aufgaben bezüglich des Schwerwasserreaktors von Arak und den Abbau des angereicherten Urans gegenüber Erhalt von Yellow Cake erfüllen. Iran halte sich zu 100% an seine Verpflichtungen. Rawantschi äußerte aber auch die Hoffnung, dass auch die Gegenseite eine ähnliche Haltung einnimmt und ihre Verpflichtungen zur Aufhebung der Sanktionen umsetzt.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren