Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Donnerstag, 22 Oktober 2015 06:56

Die Schweiz hebt Sanktionen gegen den Iran auf

Das Schweizer Parlament Das Schweizer Parlament
Bern (IRIB/ IRNA) – Vor dem Hintergrund des zeitlichen Beginns der Umsetzung der Atomvereinbarung zwischen Iran und der G5+1 hat die  Schweizer Regierung die Aufhebung der Sanktionen gegen den Iran angekündigt-
Laut der AP-Nachrichtenagentur  beauftragte   das Schweizer Parlament  am Mittwoch das Wirtschaftsminitsreium ,  sich auf die neue Situation hinsichtlich   der  Beziehungen mit dem Iran einzustellen. Diese neue Situation  eröffnten  den Beziehungen zwischen dem Iran und der Schweiz neue Möglichkeiten.
 Wie andere internationale Handelspartner erhofft sich auch die Schweiz für ihre Industrie große Absatzchancen in der Islamischen Republik, die wegen der Strafmaßnahmen in vielen Wirtschaftsbereichen vom Westen abgeschnitten war und großen Nachholbedarf hat.

Die Lockerung betreffe jene Sanktionen.  Dazu gehöre die Aufhebung der Meldepflicht für den Transport von iranischem Rohöl und Erdölprodukten. Zudem seien Edelmetallgeschäfte mit staatlichen Stellen des Landes wieder erlaubt und die Meldepflichten für den Handel mit petrochemischen Gütern aufgehoben. Weitere Erleichterungen gebe es im Finanzbereich.

Der Iran sowie die fünf UN-Vetomächte und Deutschland hatten Mitte Juli eine Einigung im jahrelangen Atomstreit erzielt. Diese sieht vor, dass Teheran seine atomaren Aktivitäten begrenzt. Im Gegenzug heben die USA, die EU und die Vereinten Nationen ihre Sanktionen gegen das Land auf.


Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren