Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Samstag, 19 September 2015 06:28

Amano besucht Teheran

Amano besucht Teheran
Wien (IRNA) – Der Generaldirektor  der Internationalen Atomenergieagentur (IAEA) wird in den kommenden Tagen im Rahmen der Umsetzung des Atomabkommens  nach Teheran reisen.
Noch gibt es keine genaueren Einzelheiten über die Reise von Yukia Amano. Die IAEA hat bis zum 15. Oktober Zeit, die Daten für den Bericht „der ehemaligen Aktivitäten Irans“ im Atomenergiebereich zu vervollständigen. Dem Wiener-Atomabkommen vom 14. Juli 2015 zufolge muss der Schluss-Bericht der Agentur bis Ende Dezember angeferitigt sein. Das Wiener-Abkommen wird dann – basierend auf dem IAEA-Schluss-Bericht  – umgesetzt. Amano reiste am ersten Juli schon einmal in den Iran und führte mit dem iranischen Präsidenten, Hassan Rohani, und dem Sekretär des Nationalen Sicherheitsrates, Ali Shamkhani, Gespräche. Diese Reise geschah im Zusammenhang mit den fortlaufenden Kontaktaufnahmen der Agentur mit dem Iran und den G5+1-Ländern nach dem Atomabkommen in Wien. Zu den Gesprächspunkten der Atomvereinbarung  gehören die Zusammenarbeit Irans mit der IAEA im Rahmen des gemeinsamen Aktionsplans, und die Analyse der Beschleunigungsmöglichkeiten zur  Lösungen der noch ungeklärten Fragen  im Zusammenhang mit dem   iranischen Atomprogramm.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren