Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Sonntag, 13 September 2015 14:43

Ex-US-Vizeaußenminister Burns warnt vor Sabotage gegen die Atomvereinberung mit dem Iran

William Burns William Burns
Washington (IRNA) - Der frühere amerikanische Vizeaußenminister  William Burns hat den Kongress davor gewarnt, die Atomvereinbarung mit dem Iran abzulehnen oder Hindernichsse auf den Weg zu bringen.  Solche Schritte würden auch dem amerikanischen Interesse nicht  dienen.

Burns sagte am Samstagabend in einem Interview mit dem US-Sender PBS: Die von einigen  Kongress-Abgeordneten gemachten Äußerungen über eventuell   neue Sanktionen gegen den Iran würden - wenn sie beschlossen würden - die  Umsetzug der Atomvereinberung sabotieren.

Er wies auf die Freigabe der blockierten Vermögen Irans  nach der  Umsezung der Atomvereinbarung hin und fügte hinzu: Die Iraner werden sehr genau darauf achten, dass sämtliche Bestandteile der Einigung restlos realisiert werden und jede mögliche  Missinterpretation ablehnen. Burns vertrat lange Zeit  US-Regierung  bei den  Atomverhandlungen  zwischen dem Iran und der G 5+1 teil. Bis 3. November 2014 war er US-Vizeaußenminister. Derzeit ist er der Vorsitzende der Carnegie-Stiftung für internationalen Frieden.

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren