Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Dienstag, 08 September 2015 06:26

Iran: Bauarbeiten in Parchin betreffen IAEA nicht

Der iranische IAEA-Botschafter Reza Nadschafi Der iranische IAEA-Botschafter Reza Nadschafi
Wien (IRNA) – Der iranische IAEA-Botschafter Reza Nadschafi hat gesagt, dass Parchin eine konventionelle militärische Anlage ist, und dass Bauarbeiten die dort vorgenommen werden ein natürliches Vorgehen sind und die Internationale Atomenergiebehörde nicht betreffe.

Der IAEA-Generaldirektor Yukia Amano hat am Montag bei einer Pressekonferenz in Beantwortung einer Frage die frühere Position der IAEA wiederholt, und gesagt, dass Bauarbeiten in Parchin die Untersuchungen der IAEA beeinflussen.

Nadschafi fügte hinzu, dass selbst im IAEA-Bericht, wo der kleine Anbau eines Gebäudes in Parchin erwähnt wird, es in der Fußnote zu diesem Hinweis heißt, dass dieses Gebäude nichts zu tun habe mit dem von der IAEA erwähnten Gebäude.
Reza Nadschafi wies daraufhin, dass die IAEA mit Iran einen Fahrplan unterschrieben habe, demzufolge die Maßnahmen durch beide Seiten bis Ende 2015 abgeschlossen werden müssen, folglich sei es nach Ansicht Irans besser, dass sich die IAEA auf die Durchführung dieses Planes konzentriere.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren