Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Donnerstag, 03 September 2015 06:18

Kerry: Sanktionen gegen Iran führen zu nichts

Kerry: Sanktionen gegen Iran führen zu nichts
Philadelphia (IRIB/ IRNA) – US-Außenminister John Kerry sagte, dass selbst die härtesten Sanktionen Iran nicht daran gehindert hätten, Fortschritte in der Atomtechnologie zu machen.
Am Mittwoch wies John Kerry bei einer Rede im Verfassungszentrum in Philadelphia, im US-Bundesstaat Pennsylvania, auf die Fortschritte Irans in der Atomtechnologie hin, und fügte hinzu, dass Iran schon vorher den Atombrennstoffzyklus erreicht habe. Weiterhin bezeichnete Kerry die Unterstützung einiger Atomwissenschaftler der USA für das jüngste Abkommen zwischen Iran und der G5+1, als ein Zeichen seiner technischen Glaubwürdigkeit, und sagte: "Iran hat sich stets an alle seine Verpflichtungen im Rahmen der Genfer Vereinbarung gehalten." Kerry wies auf die Folgen einer Ablehnung des Atomabkommens hin, und fügte hinzu, dass wenn das Abkommen abgelehnt werde, die Struktur der Sanktionen zerbröckeln werde. Dann würden die anderen Länder die USA bei der Umsetzung der Sanktionen nicht mehr unterstützen.
In der kommenden Woche wird der US- Kongress über den gemeinsamen Umsetzungsplan abstimmen. Die Republikaner sind gegen dieses Abkommen, doch der US-Präsident hat erklärt, dass er gegen jede Ablehnung durch den Kongress sein Veto einlegen werde.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren