Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Freitag, 28 August 2015 06:09

Russland zweifelt nicht an der Umsetzung des gemeinsamen Durchführungsplans durch den Iran und die G5+1

Die Sprecherin des russischen Außenministeriums Die Sprecherin des russischen Außenministeriums
Moskau (IRNA) – Die russische Regierung zweifelt nicht an der Umsetzung des gemeinsamen Durchführungsplans durch den Iran und die G5+1, der den Atomkonflikt beenden soll. Das bekräftigte die Sprecherin des russischen Außenministeriums gestern auf der wöchentlichen Pressekonferenz.
Laut Maria Sacharowa triff Russland derzeit gemeinsam mit dem Iran alle erforderlichen Vorkehrungen, soweit sie die bilateralen Maßnahmen betreffen, z.B. die Produktion stabiler Isotope für medizinische Zwecke in der Atomanlage Fordo.

Auch die USA und die europäischen G5+1-Mitglieder sind damit beschäftigt, die rechtlichen Grundlagen für die Aufhebung der Sanktionen gegen den Iran herzustellen.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren