Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Montag, 03 August 2015 15:52

Die Mehrheit der Deutschen ist mit der Atomvereinbarung mit dem Iran zufrieden

Die Mehrheit der Deutschen ist mit der Atomvereinbarung mit dem Iran zufrieden
Berlin (yougov.de) - Die Atomvereinbarung zwischen der G5+1 und dem Iran findet in Deutschland und England mehr Zustimmung als in den USA. Das ergab Mitte Juli eine Umfrage des international tätigen Markt- und Meinungsforschungsinstituts YouGov.
Alle drei Länder waren an den jahrelngen Verhandlungen beteiligt. Nach den Umfrageergebnissen wird die schließlich erzielte Einigung in Deutschland (62 Prozent) und Großbritannien (66 Prozent) von jeweils etwa zwei Drittel der Befragten und in den USA immerhin von 43 Prozent befürwortet. Insgesamt jeder dritte Amerikaner (30 Prozent) ist gegen das Abkommen - unter den Republikanern sogar mehr als die Hälfte (55 Prozent).

In Deutschland gibt es kaum Unterschiede zwischen den Wählern der im Bundestag vertretenen Parteien. Der Anteil der Befürworter liegt  zwischen 69 Prozent (CDU/CSU) und 78 Prozent (Grüne). Unter den Nichtwählern liegt der Anteil der Befürworter allerdings sehr niedrig (48 Prozent). Von diesen gab jeder Dritte an, nicht genug über den Vorgang zu wissen.

Eine Erklärung für die unterschiedliche Bewertung in den Längern könnte sein, dass wesentlich mehr Briten und Deutsche daran glauben, dass Iran sich an die Abmachung halten wird. Während in den USA nur jeder Vierte (23 Prozent) „eher“ oder „sehr“ zuversichtlich ist, dass das Abkommen das Land davon abhält, Atomwaffen zu entwickeln, sind jeder dritte Brite (35 Prozent) und sogan knapp die Hälfte der Deutschen (40 Prozent) diesbezüglich zuversichtlich.

Falls Iran das Abkommen brechen sollte, wären zwei von drei Amerikanern (64 Prozent) damit einverstanden, wenn die USA und ihre Alliierten militärisch gegen Iran vorgehen würden, 18 Prozent wären dagegen. In Großbritannien und Deutschland ist in dieser Frage die Gesellschaft gespalten: In England gäbe es eine relative Mehrheit für ein militärisches Eingreifen (44 Prozent dafür, 32 Prozent dagegen), während sich das Verhältnis in Deutschland umgekehrt darstelltt. 46 Prozent der deutschen Befragten wären auch bei einem Bruch des Abkommens dagegen, militärisch gegen Iran vorzugehen, 37 Prozent wären in einem solchen Fall dafür.

Es handelt sich um eine repräsentative Umfrage. In Deutschland wurden auf Basis des YouGov Omnibus 1380 Personen befragt

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren