Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Samstag, 01 August 2015 07:11

Irans Außenminister Zarif drängt auf Atomabrüstung Israels

Irans Außenminister Zarif drängt auf Atomabrüstung Israels
Teheran/ London (Tabnak) – Aus Sorge um die atomare Aufrüstung einiger nahöstlicher Staaten hat  Irans Außenminister Mohammad Javad Zarif die Westmächte in einem Artikel der britischen Zeitung "The Guardian" aufgerufen, ihren Verpflichtungen aus dem Atomwaffensperrvertrag nachzukommen.
Unter dem Titel: „Iran unterzeichnet einen historischen Deal, nun ist Israel an der Reihe“ schreibt Zarif, dass es jetzt an der Zeit ist, im Nahen Osten eine massenvernichtungswaffenfreie Zone zu schaffen. 

"Wir und die Verhandlungspartner der G5+1 haben das iranische Atomprogramm aus einer völlig unbegründeten Krise in eine Kooperation zur friedlichen Nutzung der Atomenergie - einschließlich des Verbreitungsverbots von Atomwaffen - geführt", heißt es in dem Artikel. "Wie ich schon in Wien getwittert habe, handelt es sich bei diesem Abkommen um eine starke und stabile Grundlage, auf der wir nun weiter an der Schaffung einer atomwaffenfreien Zone im Nahen Osten arbeiten müssen. Der allgemeine Durchführungsplan – wie diese Vereinbarung offiziell heißt – festigt bereits die Stellung Irans als einer atomwaffenfreie Zone. Diese muss jetzt auf den gesamten Nahen Osten ausgeweitet warden".

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren