Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Dienstag, 21 Juli 2015 09:58

Beschränkung ist nicht mit Verlust iranischer Nukleartechnologie gleichzusetzen

Beschränkung ist nicht mit Verlust iranischer Nukleartechnologie gleichzusetzen
Teheran (IRIB) - Der Leiter der iranischen Atomenergieorganisation, Ali Akbar Salehi, hat am Dienstag auf einer öffentlichen Sitzung im iranischen Parlament gesagt, dass eine Beschränkung des iranischen Atomprogramms nicht mit dem Verlust der Nukleartechnologie gleichzusetzen sei.
Laut einem Bericht der Nachrichtenagentur des iranischen Parlaments (ICANA) äußerte Salehi heute auf der Überprüfungssitzung für die Atomvereinbarung zwischen Iran und der G5+1 im iranischen Parlament seine Hoffnung über die Behebung der diesbezüglichen Unstimmigkeiten in der Öffentlichen Meinung. Er fügte hinzu, dass die Verhandlungen keine einfache Angelegenheit gewesen seien, insbesondere wenn man die intreganten Absichten der Verhandlungspartner beachte. Der Leiter der iranischen Atomenergieorganisation unterstrich, dass zum allerersten Mal ein Entwicklungsland gegenüber Industriestaaten, die international eine bedeutende wirtschaftliche und militärische Position besitzen, Widerstand geleistet hat.
Nach 12-jährigen Verhandlungen erzielten die Islamische Republik Iran und die G5+1 am 14. Juli eine Atomeinigung, durch die alle Missverständnisse hinsichtlich der Nuklearaktivitäten Irans beseitigt und eine Aufhebung der anti-iranischen Sanktionen besiegelt werden soll.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren