Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Dienstag, 21 Juli 2015 06:23

Araghchi: Umsetzung des Wiener Abkommens dauert 4 bis 6 Monate

Abbas Araghchi Abbas Araghchi
  Teheran (IRIB) – Vizeaußenminister Abbas Araghchi sagte, für die Durchführung der nuklearen Endvereinbarungen zwischen Iran und der G 5+1 seien zwischen 4 bis 6 Monate nötig.

 

Im Gespräch mit dem zweiten iranischen Fernsehkanal sagte Araghchi am gestrigen Abend mit Hinweis darauf, dass der UN-Sicherheitsrat den erzielten Verhandlungsabschluss von Wien, auch  „gemeinsamer Aktionsplan“ genannt, gebilligt hat: „Alle Verhandlungsparteien und auch Iran hatten den Wunsch, dass als erstes der UN-Sicherheitsrat diesen Abschluss bestätigt, bevor irgendein Schritt unternommen wird.“ Das bedeute, so Araghchi weiter, dass der Sicherheitsrat alle bisherigen Resolutionen annullieren und seine Sanktionen aufheben muss, bevor in den einzelnen Ländern darunter auch im Iran die  Vereinbarung ihren gesetzlichen Verlauf nimmt. Er fügte hinzu: „Neben dem UN-Sicherheitsrat hat auch der EU-Außenministerrat den gemeinsamen Aktionsplan gebilligt, was einer politischen Verpflichtung zur Aufhebung der Sanktionen gleichkommt.“

Der UN-Sicherheitsrat hat  am gestrigen Montag  einstimmig eine Resolution über die Aufhebung der Iran-Sanktionen verabschiedet. 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren