Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Samstag, 11 Juli 2009 10:25

Iraner wollen Veränderung

(Junge Welt 11.07.2009) Bevormundung durch reiche Länder ist nicht zu akzeptieren. Ein Gespräch mit Ali Reza Sheikh Attar
Die jüngsten Präsidentschaftswahlen in Iran waren ein großer Erfolg für die Nation und die Islamische Republik.
Teheran (IRIB) - Der Kommandeur der Bassidsch-Milizen hat bekannt gegeben, man hat Unruhestifter mit Bassidschuniformen festgenommen, die dabei waren Sabotage zu begehen.
Montag, 29 Juni 2009 14:31

Nichts als unbewiesene Anschuldigungen

Junge Welt: Ein genauer Blick auf Zahlen und Fakten zur iranischen Präsidentschaftswahl
Teheran (IRIB) - Der Sprecher des Wächterrates sage: "Wir sind bemüht, gleich nach dem Erhalt der Ergebnisse der Wiederauszehälung der Stimmen das Endergebnis der 10.
Samstag, 27 Juni 2009 09:36

Obama unterstützt Unruhestifter

Washington (IRIB) - Der US-Präsident hat in seinen neuen und deutlichen Äußerungen, die eine Einmischung in die internen Angelegenheiten der IRI darstellen, die Straßenunruhen und die Unruhestifter unterstützt.
Damaskus (IRNA) - Die heimliche Intervention der amerikanischen Geheimdiestorganisation CIA bei den jüngsten Unruhen in Teheran nach der Präsidentschaftswahl ist deutlich erkennbar.
Moskau (RIA Novosti/IRNA) - Russland achtet die Wahl des iranischen Volkes und betrachtet die Situation in diesem Land als seine innere Angelegenheit.
Washington (Fars News) - Die Vorsitzende des Ausschusses für US-Nachrichtendienste, Frau Dianne Feinstein, hat im Gespräch mit dem Nachrichtensender CNN bezugnehmend auf die jüngsten Unruhen in Teheran die Aktivitäten von US-Spionen in dieser Stadt …
Teheran (Farsnews) - Nach Angaben des Leiters der Teheraner Ordnungskräfte kam es am gestrigen Sonntag zu keinen Demonstrationen und Teheran erlebte einen ruhigen Tag.
Sonntag, 21 Juni 2009 20:32

Wahlbeschwerden werden genau geprüft

Teheran (Al Alam) - Der Sprecher des Wächterrates hat erklärt, dass die Wahlbeschwerden der Präsidentschaftskandidaten genau geprüft werden.
London (Fars News) - Eine englische Nachrichtenagentur hat in einem Bericht die Rolle der persischsprachigen Satellitenmedien bei der Heraufbeschwörung von Unruhen in Iran sowie deren Beistand bei Verschärfung der Ausschreitung aufgedeckt.
Teheran (IRNA) - Der iranische Außenminister hat die westlichen Staats- und Regierungschefs, insbesondere die von England, Deutschland und Frankreich aufgefordert, falsche Interpretation über  die Vorfälle in Iran sein zu lassen.
Sonntag, 21 Juni 2009 17:38

10 Menschen bei Unruhen in Teheran

Teheran (IRIB) - Bei den Unruhen in Teheran am gestrigen Samstag wurden mindestens 10 Menschen getötet, über 100 weitere verletzt.
London (IRNA) - Eine Anzahl iranischer Studenten an den Londoner Universitäten versammelten sich vor der BBC-Zentrale und forderten die Beendigung der aufrührerischen Einmischungen dieses Mediums in die internen Angelegenheiten Irans.
Teheran (IRNA) - Eine Anzahl Studenten der Teheraner Universitäten versammelten sich vor dem Gebäude der Teheraner Staatsanwaltschaft und forderten die Konfrontation mit den Urhebern der Unsicherheit und Unruhen in den …
Washington (Fars News) - Laut Fars News schrieb Politico.com in einem Artikel unter dem Motto "Ahmadinedschad hat gesiegt" über die Wahlen in Iran: "Viele amerikanische Politiker und Iran-Experten haben ohne …
Teheran (IRIB) - Die monarchistische Gruppe "Reza Pahlawi" und die terroristischen Gruppen von Massoud Radschawi und Abdol Malek Rigi haben ihre Unterstützung für die Unruhestifter bei den aktuellen Ereignissen in …
Teheran (IRIB) - Der schweizer Botschafter in Iran, der Interessenvertreter der USA in Iran ist,  wurde ins iranische Außenministerium bestellt.
Teheran (IRIB)- Der Innenminister der Islamischen Republi Iran, Sadeqh Mahsuli, hat in einem Schreiben den Gouverneur der Provinz Teheran angewiesen, die Ereignisse im Studentenwohnheim der Teheraner Universität zu untersuchen.