Diese Seite drucken
Mittwoch, 02 März 2016 17:08

Rumänischer Außenminister trifft iranischen Parlamentspräsidenten

Rumänischer Außenminister trifft iranischen Parlamentspräsidenten
Teheran (IRIB) – Iranischer Parlamentspräsident hat sich am Mittwoch, bei einem Treffen mit dem rumänischen Außenminister, für die Lösung der Regionalkrisen durch politische Gespräche ausgesprochen.

Bei einem Treffen mit dem Rumäniens Außenminister, Lazar COMANESCU, am Mittwoch in Teheran sagte Ali Laridschani: Die Krisen in der Region sind an einem Punkt angelangt, die, falls nicht nach einem einheitlichen Mechanismus gelöst werden, weiter eskalieren.

Er wies dann auf die bevorstehenden Parlamentswahl in Rumänien hin und sagte: Da die neuen Parlamente in Rumänien und im Iran fast gleichzeitig mit der Arbeit beginnen, hofft Teheran, dass die parlamentarischen Beziehungen ausgebaut werden.

Der rumänische Außenminister, Lazăr Comănescu, sprach sich für den Ausbau der bilateralen Beziehungen aus und sagte: Der Ausbau der wirtschaftlichen und Handelsbeziehungen mit dem Iran ist von großer Wichtigkeit.

Weiterhin wies COMANESCU auf die Ausweitung der gegenwärtigen Krisen in der Nahostregion auf die EU-Staaten hin und erklärte: Die Waffen- und Finanzquellen der Terroristen müssen ausgetrocknet werden. Dies ist der einzige Weg, um den Terrorismus auszurotten.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren