Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Freitag, 26 Februar 2016 13:26

Freitagsimm von Teheran: Wahlbeteiligung ist der Ausdruck von Leben, Verstand und Bewusstsein der iranischen Nation

Freitagsimm von Teheran: Wahlbeteiligung ist der Ausdruck von Leben, Verstand und Bewusstsein der iranischen Nation
Teheran(IRIB)- Der heutige Freitagsimam von Teheran hat die Wahlbeteiligung als Ausdruck des Leberns, des Verstands und des Bewusstseins der iranischen Nation bezeichnet.

Hodschatol-islam-wal-Muslemin, Kazem Seddiqi, äußerte in seiner Ansprache zum heutigen Freitagsgebet von Teheran seine Freude über die völlige Sicherheit und Ruhe während der Wahlen zum Parlament und zum Expertenrat und sagte: Die iranische Bevölkerung hat stets ihre Unterstützung von der Islamischen Revolution unter Beweis gestellt, sie tritt immer mit Freude und Verstand in Erscheinung und eine dieser Erscheinungsformen ist ihre rege Teilnahme an den heutigen Wahlen.

Seddiqi wies dann auf die Versuche der Feinde hin, auf die Geschicke des Landes Einfluss zu nehmen, insbesondere nach der Atomvereinbarung, und sagte : Das Weiterbestehen der Islamischen Republik Iran ist in der ständigen Präsenz der Bevölkerung bei den Wahlen und bei der Bestimmung des Schicksals Irans begründet, und dass das Weiterbestehen des Islams in der Staatsordnung im religiösen befugten Rechtsgelehrten begründet ist.

Der Freitagsimam von Teheran schilderte ferner die Arten der Einflussnahme der Feinde und sagte: Die Enflussnahme erfolgt entweder direkt, das heißt, dass die Feinde Spionen für ein bestimmtes Land bestimmen, oder indirekt, indem die Feinde Spionen aus Mitte der Einheimischen erziehen.

Seddiqi sagte dann an die Adresse der Feinde der Islamischen Staatsordnung und der Revolution: Ihr Müsst wissen, dass sich die Iraner bis heute keine Macht untergeordnet und zu keinem Feind "Ja" gesagt haben.

Die 10. Wahlperiode zum Parlament und die 5. Wahlperiode zum Expertenrat haben heute um 8:00 Uhr Orstszeit (5:30 Uhr MEZ) begonnen und werden um 18: Uhr Ortszeit enden. Es ist durchaus möglich, dass in manchen Wahllokalen die Zeit verlängert wird.

Es geht bei den heutigen Wahlen um die Wahl von 290 Kandidaten fürs Parlament sowie 88 Kandidaten für den Expertenrat.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren