Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Mittwoch, 24 Februar 2016 06:03

Iran: Mehr als 470 ausländische Journalisten berichten über Wahlen

Iran: Mehr als 470 ausländische Journalisten berichten über Wahlen
Teheran (IRIB) - Die Präsenz von 473 ausländischen Journalisten aus 29 Länder für die Berichterstattung über die iranischen Parlaments- und Führungs-Expertenrat-Wahlen wurde offiziell bestätigt.

Das Ministerium für islamische Kultur und Führung hat am Dienstag eine Erklärung herausgegeben, in der es heißt, dass insgesamt 241 Gruppen, davon 93 ausländische Gruppen von 84 Medien, zusammen mit 148 Vertretungsbüros ausländischer Medien in Iran, über die bevorstehenden Wahlen am 26. Februar berichten werden.

In der Erklärung heißt es weiter, dass 177 nicht einheimische Journalisten von 46 Radio- und Fernsehsendern, 6 Nachrichtenagenturen und 32 Verlagen bei der Berichterstattung über die Wahlen in Iran aktiv sein werden. Österreich, Spanien, die USA, England, Italien, Deutschland, Belgien, die Türkei, die Schweiz, sind Beispiele für die vertretenen Länder, die die Berichterstattung über die 10. Parlamentswahlen und 5. Führungs-Expertenratswahlen am kommenden Freitag den 26. Februar in Iran, vornehmen.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren