Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Mittwoch, 17 Februar 2016 05:58

Iran: Gefangenenaustausch erfolgte auf Antrag der US-Regierung

Der Sprecher des iranischen Außenministeriums Saddeq Hossein Dschaberi-Ansari Der Sprecher des iranischen Außenministeriums Saddeq Hossein Dschaberi-Ansari
Teheran (IRIB/IRNA) - Das iranische Außenministerium erklärte, dass die Verhandlungen über den Austausch amerikanischer Gefangener auf Antrag der US-Regierung und durch Akzeptanz der iranischen Regierung dieses Antrags erfolgt seien.

Der Sprecher des iranischen Außenministeriums Saddeq Hossein Dschaberi-Ansari, hat am Dienstagabend auf die Fragen der Medien bezüglich einiger Behauptungen, die in einem Fernsehprogramm über den Gefangenenaustausch mit den USA gemacht wurden, geanwortet: "Die Verhandlungen über den Gefangenenaustausch erfolgten auf Antrag der US-Regierung und die Akzeptanz dieses Antrages durch die iranische Regierung erfolgte aufgrund humanitärer Gründe und nach den notwendigen Koordinierungsmaßnahmen mit hochrangigen Verantwortlichen des Landes."

Der Sprecher des iranischen Außenministeriums ergänzte, dass die Verhandlungen über den Erhalt von Bankguthaben im Zusammenhang mit Waffenkäufen vor der Islamischen Revolution unabhängig von den Verhandlungen über den Gefangenenaustausch stattfanden und getrennt durchgeführt wurden. "Diese beiden Themen stehen in keinem Zusammenhang."

Einige Medien hatten behauptet, dass die Freigabe iranischer Guthaben durch die USA gleichzeitig mit der Freilassung amerikanischer Gefangener eine Art Lösegeldzahlung gewesen sei.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren