Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Sonntag, 14 Februar 2016 11:55

Irans Parlamentspräsident: Verteidigung des palästinensischen Volkes ist eine religiöse Pflicht

Irans Parlamentspräsident: Verteidigung des palästinensischen Volkes ist eine religiöse Pflicht
Teheran (IRIB)- Irans Parlamentspräsident Ali Larisdchani die Vertedigung des palästinensischen Volkes als eine religiöse Pflicht bezeichnet

Beim Treffen mit Mitgliedern palästinensischer Gruppen in Teheran sagte Laridschani am Samstag: Zur Unterstützung Palästinas ist die Einheit unter islamischen Ländern notwendig.

Die Palästinenserfrage sei für Iran von wichtiger Bedeutung. Bürger und Verantwortliche Irans sehen in der Verteidigung dieses palästinensischen Volkes eine religiöse Pflicht.

Islamische Länder müssten sich zur Unterstützung Palästinas vereinen. Für iran ist es eine Schlüsselfrage und darin sind sich alle Parteien und Gruppen in Iran einig.

Der Leiter der palästinensischen Delegation bedankte sich für die Haltung Irans und sagte: Iran ist ohne Zweifel der größte Unterstützer des palästinensischen Volkes, das in den vergangenen 37 Jahren die Ideale Palästinas gefördert hat.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren