Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Dienstag, 09 Februar 2016 05:38

EU will für Frieden in der Region Zusammenarbeit mit Iran ausbauen

EU-Außenbeauftragte Helga Schmid EU-Außenbeauftragte Helga Schmid
Teheran (IRNA) - Die Vize-Außenbeauftragte der EU, Helga Schmid, wies auf die Rolle Irans bei den Entwicklungen in der Region, und insbesondere in Afghanistan hin und erklärte die Bereitschaft der EU, für den Ausbau der Zusammenarbeit mit Iran, für Frieden und Stabilität in der Region.

Frau Schmid äußerte dies am Montag in Teheran, bei ihrem Treffen mit dem iranischen Vizeaußenminister für Asien und Ozeanien, Ebrahim Rahimpur. Der iranische Vizeaußenminister begrüßte die Bereitschaft der EU für den Ausbau der Zusammenarbeit mit Iran, wies auf die Rolle Irans und seine effektiven Maßnahmen beim Kampf gegen Terrorismus und Extremismus in der Region hin, und betonte die Notwendigkeit des diesbezüglichen Ausbaus der Zusammenarbeit mit Europa. Er bezeichnete den sogenannten "Islamischen Staat", IS, und die extremistischen Gruppen als eine ernsthafte Gefahr und fügte hinzu: "Kein Land auf der Welt ist vor dieser Gefahr geschützt, und sogar Tausende Kilometer weiter sind die europäischen Länder mit einer großen Welle von Flüchtlingen konfrontiert, die aufgrund des Vorgehens dieser terroristischen Gruppen geflohen sind."

Die von Helga Schmid geleitete europäische Delegation ist am Montag in Teheran eingetroffen.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren