Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Sonntag, 24 Januar 2016 15:05

Iran und Thailand wollen ihre Beziehungen ausbauen

 Iran und Thailand wollen ihre Beziehungen ausbauen
Teheran (IRIB)- Die Außenminister Irans und Thailands haben in Teheran über die Entwicklungen in der Nahostregion, bilaterale Beziehungen und Ausbau der politischen und wirtschaftlichen Beziehungen Gespräche geführt.

Außenminister Zarif sagte beim Treffen mit DON Pramudwinai in Teheran: Die Beziehungen zwischen Teheran und Bangkok basieren auf gegenseitigem Respekt und Interessen. Iran ist bereit, diese Beziehungen in politischen, kulturellen und wirtschaftlichen Bereichen auszubauen.

Zarif schilderte zudem die Ergebnisse des Atomabkommens und die weitreichenden Konsequenzen und betonte: Iran kann als Transitroute dienen, auf der regionaler Handel, erneuter Export, multilaterale Zusammenarbeit, Ausbau der Landwirtschaftsbeziehungen und Fischfang auch mit Unternehmen in Thailand betrieben werden können.

Außenminister Zarif wies ferner auf die konstruktive Zusammenarbeit beider Länder auf internationaler und regionaler Ebene hin und erklärte, Iran sei des Weiteren an einer aktiven Zusammenarbeit zur nachhaltigen Entwicklung, Kooperation für Frieden und Stabilität sowie Kampf gegen Extremismus und Terrorismus interessiert.

Pramudwinai sagte seinerseits: Die Beziehungen beider Länder beruhen auf gegenseitigem Respekt und gemeinsamen Interessen. Er forderte intensivere Beziehungen für gemeinsame internationale und regionale Ziele.

Thailands Außenminister ist heute in Begleitung einer 50-köpfigen Delegation in Teheran eingetroffen.

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren