Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Donnerstag, 14 Januar 2016 09:36

Kommandeur der US-Boote entschuldigt sich beim Iran

Kommandeur der US-Boote entschuldigt sich beim Iran
Teheran (IRIB) – Der Kommandeur der US-Boote, David Narker, hat sich bei den iranischen Regierungsvertretern für die Verletzung der Hoheitsgewässer entschuldigt.

Narker sagte am Mittwoch in Teheran bei einem Gespräch mit IRIB: Es gab Anzeichen dafür, dass er sich in den Hoheitsgewässern Irans befinde, doch er habe einen Fehler begangen und ist in die Gewässer eingedrungen, wofür er sich entschuldige.

Weiterhin bedankte er sich bei den Iranern für ihr Verhalten gegenüber den US-Soldaten und betonte, dass sie sehr gut behandelt wurden.

Zwei Militär-Boote der US-Marine waren am Dienstag bis zu zwei Kilometer unbefugt in iranische Hoheitsgewässer im Persischen Golf eingedrungen. Die Boote und die zehn Soldaten, darunter auch eine Frau, wurden daraufhin von den Revolutionsgarden festgenommen.

 

Grund war offenbar ein Defekt im Navigationssystem und keine Spionage.

Die Revolutionsgarde gab am Mittwoch in einer Mitteilung bekannt, dass die US-Soldaten mitsamt ihrer Boote in den internationalen Gewässern wieder freigelassen wurden.

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren