Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Freitag, 08 Januar 2016 11:20

Iran verurteilt Terroranschlag in Libyen

Iran verurteilt Terroranschlag in Libyen
Teheran (IRIB) – Das iranische Außenministerium hat den jünsgsten Terroranschlag in Libyen, bei dem 70 Menschen getötet worden sind, verurteilt.

In einer am Donnerstag veröffentlichten Erklärung äußerte der Sprecher des iranischen Außenministeriums, Saddiq Jaberi- Ansari, seine Besorgnis über die katastrophale Sicherheitslage in Libyen und forderte das Ende der Gewalt im Rahmen der nationalen Gespräche.

Teheran habe, so Jaberi-Ansari, stets vor den Folgen der Unterstützung und Instrumentalisierung von Terrormilizen durch die ausländischen Mächte, die den Terroristen finanziell und gedanklich zur Seite stehen, gewarnt. Das sei eine Politik, deren negative Folgen bereits in vielen Ländern der Nahostregion und auf der Welt zu beobachten seien.

Bei der Explosion eines LKWs in einem Militärausbildungszentrum in der Nordlibyschen Stadt Zliten wurden am Donnerstag(gestern) weitere 100 Menschen verletzt. Bis zu diesem Zeitpunkt hat niemand die Verantwortung dafür übernommen.

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren