Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Freitag, 08 Januar 2016 06:42

Der Iran reicht UNO Bericht über den Raketenangriff Saudi-Arabiens auf seine Botschaft in Sanaa ein

Hossein Amir Abdollahian Hossein Amir Abdollahian
Teheran (IRIB/ IRNA) – Iran reicht den Vereinten Nationen (UN) einen offiziellen Bericht über die Einzelheiten des Raketenangriffs Saudi-Arabiens auf seine Botschaft in der jemenitischen Hauptstadt, Sanaa, ein.

Der iranische Vizeaußenminister für den afrikanischen und arabischen Raum, Hossein Amir Abdollahian, sagte am Donnerstag am Rande der Zeremonie in Teheran anlässlich des 40. Todestages des ehemaligen iranischen Botschafters in Libanon, Ghazanfar Roknabadi, vor Reportern: Der Iran werde den Fall über juristische und internationale Wege weiterverfolgen. Saudi-Arabien sei für die Sicherheit der iranischen Diplomaten und der iranischen Botschaft in Sanaa verantwortlich, was unbedingt in Betracht gezogen werden müsse.

Leider werde, so Amir Abdollahian weiter, der Angriff auf den Bezirk, in dem sich die iranische Botschaft befinde, und bei dem ein Wächter des Botschaftsgebäude verletzt worden sei, von den saudischen Regierungsvertretern überhaupt nicht beachtet. Wir würden jedoch auf internationaler Ebene den Fall weiterverfolgen.

Am Mittwochabend haben saudische Kampfflugzeuge die iranische Botschaft in der jemenitischen Hauptstadt Sanaa mit Raketen beschossen.

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren