Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Samstag, 02 Januar 2016 16:49

Zarif: Wir müssen die Kosten für möglichen Verstoß gegen den gemeinsamen umfassenden Aktionsplan erhöhen

Mohammad Javad Zarif Mohammad Javad Zarif
Teheran (Press TV)- Laut dem iranischen Außenminister, Mohammad Javad Zarif, sollen die Kosten für eine mögliche Verletzung des gemeinsamen umfassenden Aktionsplans erhöht werden, damit ein Verstoß dagegen für keine Seite vom Vorteil sein könnte.

Zarif sagte heute auf einer Sitzung der Handelkammer der Provinz Chorassan in Maschhad: "Wir sollen unsere regionalen und internationalen wirtschaftlichen und politischen Beziehungen so regulieren, dass die Verletzung des gemeinsamen umfassenden Aktionsplans für niemanden vom Vorteil sein könnte".

Zarif weiter: "Strategisch gesehen, ist der gemeinsame umfassende Aktionspla für den Wirtschaftssektor nicht nur eine Gelegenheit, sondern eine Notwendigkeit, dessen angemessene Nutzung garantiert die Fortdauer dieser Bedingungen."

Zaif sagte mit Blick darauf, dass das Außenministerium Wirtschaftsbedürfnisse des Landes für den Privatsektor erleichtert habe: "Deshalb beteiligen sich an Auslandsreisen zu den Wirtschaftsverhandlungen auch Delegationen aus Privasektoren des Landes."

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren