Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Freitag, 01 Januar 2016 11:52

Irans Außenamtssprecher: Hoffentlich wird 2016 zum Jahr des Ende des Blutvergießens in der Nahostregion

Irans Außenamtssprecher: Hoffentlich wird 2016 zum Jahr des Ende des Blutvergießens in der Nahostregion
Teheran(IRIB)- Der Sprecher des iranischen Außenministers, Saddiq-Hossein Jaberi-Ansari, hat die Hoffnung geäußert, dass das neue Jahr das Ende des Blutvergießens, der Gefechte und der Ermordung unschuldiger Kinder besiegelt.

In seiner Botschaft anlässlich des neuen Jahres 2016 sagte Jabari-Ansar heute in Teheran: Das Jahr 2016 beginnt zu einer Zeit, in der das palästinensische Volk sich nach jahrzehntem Befreiungskampf noch nach Freitheit und Unabhängigkeit sehnt.

Er fügte hinzu: Auch Westasien erfährt derzeit eine durch die internationalen Mächte praktizierte einseitige und willkürliche Interventionspolitik sowie den blinden Terrorismus und Extremismus, deren Folgen große politische und soziale Krisen sind.

Jabari-Ansari unterstrich: Lass das neue christliche Jahr ein Anlass für Bittgebet und Einsatz für jene Kinder sein, die in der Zeit der Besetzung ihrer Länder und der Gewalt sowie inmitten des Kriegs und des Blutvergießens geboren und aufgewachen sind, die nun darauf hoffen, ein Leben in Frieden und Perspektive zu finden.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren