Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Donnerstag, 31 Dezember 2015 16:36

Iranischer Außenamtssprecher: Iran antwortet auf die einseitigen und willkürlichen Maßnahmen der USA

Der Sprecher des iranischen Außenministeriums, Sadegh Hossein Jaberi-Ansari Der Sprecher des iranischen Außenministeriums, Sadegh Hossein Jaberi-Ansari
Teheran (IRIB) - Der Sprecher des iranischen Außenministeriums, Sadegh Hossein Jaberi-Ansari, hat am Donnerstag die US-Regierung vor den einseitigen, willkürlichen und unrechtmäßigen Maßnahmen gegen Iran gewarnt.

Damit reagierte Jaber-Ansari auf die Meldungen über neue US-Sanktionen gegen weitere Personen und Unternehmen. Grund dafür sei das iranische Raketenprogramm. Das iranische Raketenprogramm habe nichts mit dem gemeinsamen Handlungsplan zu tun, fügte der Außenamtssprecher hinzu. Weiter fuhr er fort: "Keine Maßnahmen können die Islamische Republik Iran von seinem legitimen Recht auf Stärkung der nationalen Verteidigung und Sicherheit abbringen."

Die USA wollen einem Bericht von „Wall Street Journal“zufolge neue Sanktionen gegen Unternehmen und Einzelpersonen im Iran, in Hongkong und den Vereinten Arabischen Emiraten erlassen, die vermutlich an der Entwicklung des iranischen Raketenprogramms beteiligt sein sollen. In den letzten Monaten hatten iranische Regierungsvertreter stets das Weiße Haus gewarnt, neue wirtschaftliche Sanktionen gegen den Iran zu verhängen, da diese ein Verstoß gegen die Atomvereinbarung seien.

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren