Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Sonntag, 27 Dezember 2015 06:45

Iran weist AL-Anschuldigungen bezüglich Einmischung in die innere Angelegenheit arabischer Länder strikt zurück

Hossein Jaberi Ansarai Hossein Jaberi Ansarai
Teheran (Press TV) - Das iranische Außenministerium hat die Behauptungen der Arabischen Liga(AL) in ihrer neuesten Erklärung als willkürlich, destruktiv und ohne Zusammenhang mit der Tagesordnung der Außenministersitzung dieser Union zurückgewiesen.
Die Außenministerkonferenz der Arabischen Liga  fand am 24. Dezember auf Antrag Iraks in Kairo zur Stellungnahme gegenüber der Invasion der Türkei im Irak statt. Dennoch wurde Iran der Einmischung in interne Angelegenheiten arabischer Staaten beschuldigt. Es geschieht nicht zum ersten Mal, dass manche arabische Staaten derartige Vorwürfe gegen Iran vorbringen. Teheran hat diese Anschuldigungen stets zurückgewiesen und betont, dass es seine Beziehungen zu Nachbarn auf Wohlwollen aufbaut. Der Sprecher des iranischen Außenministeriums,  Hossein Jaberi Ansarai,  betonte die brüderlichen Beziehungen und gegenseitigen Respekt sowie Interessen zwischen Iran und den meisten arabischen Staaten. Leider sind es einige Länder, die selbst die Hauptschuldigen bei Unterstützung des regionalen und internationalen Extremismus und Terrorismus sind, die immer wieder gegen Iran drohen und manipulieren und damit die öffentliche Meinung in arabischen Ländern und auf der Welt von ihrer eigenen destabilisierenden Rolle in der Region ablenken. Trotz dieser unfreundlichen und feindseligen Haltung dieser Länder werde Iran seine konstruktive Rolle zur Eindämmung der Krisen und Spannungen sowie seine  Zusammenarbeit mit Nachbarn und der Weltgemeinschaft fortsetzen.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren