Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Samstag, 19 Dezember 2015 15:11

Pressekonferenz iranischer und französischer Parlamentsvorsitzender in Teheran

Pressekonferenz iranischer und französischer Parlamentsvorsitzender in Teheran
Teheran (IRIB) - Der Parlamentspräsident der Islamischen Republik Iran, Ali Laridschani, und Präsident des französischen Senats Gérard Larcher haben die Stellungen beider Länder bezüglich bilateraler Beziehungen und wichtiger internationalen Themen erörtert.

 

Laridschani sagte heute auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Larcher in Teheran, Iran und Frankreich können hinsichtlich verschiedener Fragen in der Region u.a. Irak, Libanon, Syrien, Jemen und Kampf gegen Terrorismus gut kooperieren.

Ihm zufolge benötigt der Kampf gegen den Terrorismus einen ernsthaften Willen auf internationaler Ebene.

Frankreich fordert in erster Stelle den Ausbau und Intensivierung interparlamentarischer Beziehungen mit Iran, so Larcher.

Laut dem Präsidenten des französischen Senats haben die parlamentarischen Beziehungen zwischen Iran und Frankreich vor 14 Monaten begonnen. Er fügte hinzu: „Diese Beziehungen wurden vor einigen Monaten bereits durch einen Bericht der Kommission für die nationale Sicherheit Frankreichs, in dem Iran als Regionalmacht bezeichnet wurde, ausgebaut“.

Larcher äußerte seine Hoffnung darüber, dass die Sanktionen gegen Iran bald aufgehoben werden und somit ein neues Kapitel für die Beziehungen zwischen beiden Ländern aufgeschlagen wird.

Der Präsident des französischen Senats ist an der Spitze einer Parlamentsdelegation zu Gesprächen mit iranischen Verantwortlichen über bilaterale Beziehungen und wichtige Themen nach Teheran gereist.

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren