Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Samstag, 19 Dezember 2015 11:18

Zarif: Iran setzt sich für Beschleunigung des nationalen Versöhnungsprozesses in Syrien

Zarif: Iran setzt sich für Beschleunigung des nationalen Versöhnungsprozesses in Syrien
Teheran (IRIB) – Iran ist darum bestrebt, den Prozess der nationalen Einheit und Versöhnung durch politische und friedliche Wege in Syrien zu beschleunigen, sagt Außenminister Zarif.

Der iranische Außenminister Mohammad Javad Zarif sagte dies über die internationale Sitzung über Syrien in New York in einem Interview mit der Website The New Yorker. Zarif hob hervor: „Es kann keinerlei Friedensvertrag oder Waffenstillstand mit den Terrororganisationen IS, Annusra-Front und Al-Kaida geschlossen werden. Deswegen ist der Stopp von jeglicher militärischer oder finanzieller Unterstützung von Terroristen eine Notwendigkeit für den Friedensprozess in Syrien.“ Angesichts der Äußerungen vom US-Außenminister John Kerry, nach dem Washington keinen Regimewechsel in Syrien anstrebe, sagte Zarif, dass der Ton der US-Regierung realistischer geworden sei. „Wir sind aber davon überzeugt, dass die Entscheidung über die Zukunft von Bashar Assad ausschließlich das Recht des syrischen Volkes ist.“ Über den gemeinsamen Handlungsplan zwischen Iran und dem Westen sagte Irans Außenminister in diesem Interview: „Die wichtigste Herausforderung ist die Lösung von einigen politischen Problemen, insbesondere sollen einige Politiker in Washington ihre Sichtweise ändern und die Sanktionen nicht als ein Vermögen betrachten.“  

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren