Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Freitag, 11 Dezember 2015 15:16

Freitagsimam von Teheran: Der 2. Brief des geehrten Revolutionsoberhaupts an die Jugend im Westen ist eine Einladung zur besseren Kenntnis über den wahren Islam

Freitagsimam von Teheran: Der 2. Brief des geehrten Revolutionsoberhaupts an die Jugend im Westen ist eine Einladung zur besseren Kenntnis über den wahren Islam
Teheran(IRIB)- Der Imam des heutigen Freitagsgebets von Teheran hat sich in seiner Ansprach mit dem Sinn und dem Inhalt des 2. Brief des geehrten Oberhaupts der Islamischen Revolution an die Jugend in den westlichen Staaten befasst.

Darin unterscheidet der geehrte Ayatollah Khamenei nach Meinung  des heutigen Freitagsimams von Teheran, Hojjatol-eslam-wal-Muslimin, Kazem Seddiqi,  zwischen „Recht und Unrecht“ und mahnt zugleich die Jugendlichen in den westlichen Staaten zu  mehr Forschung, damit sie selbst herausfinden, was die Gründe dafür sind, dass  keine Wahrheit über Extremismus und Terrorismus  gesagt wird.

Seddiqi erklärte, das geehrte Revolutionsoberhaupt schildert  in seinem 2. Brief die Wurzeln der Gewalt und  zeigt eindeutig den Doppelstandard der westlichen Welt gegenüber diesem unheilvollen Phänomen. Der Freitagsimam von Teheran äußerte dann die Hoffnung, dass dieser richtungsweise Brief zur Internationalisierung der Islamischen Revolution beiträgt.

An einer weiteren Stelle seiner Ansprach wies Seddiqi auf den „Tag der Studenten im Iran“ am 07. Dezember hin und betonte: Die Identität der Studenten im Iran unterscheidet sich von der der Studenten im Westen.

Hojjatol-eslam-wal-muslimin Seddiqi erklärte: Die iranischen Studenten haben eine religiös-islamische Identität und sind antiimperialistisch eingestellt.

Ferner tadelte Seddiqi den Einmarsch türkischer Soldaten in den  Nordirak und  nannte es ein gefährliches  Beispiel, das der Sicherheit in der Türkei, in den islamischen Ländern und in der Nahostregion schadet.

Der Teheraner Freitagsimam warnte Ankara davor, der  Region mit  undurchdachten militärischen Schritten weitere  Spannungen zu bescheren.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren