Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Freitag, 02 Oktober 2015 16:37

Ayatollah Mowahedi-Kermani: Nach Mina-Katastrophe ist Management-wechsel bei der Hadsch-Wallfahrt erforderlich

Ayatollah Mowahedi-Kermani: Nach Mina-Katastrophe ist Management-wechsel bei der Hadsch-Wallfahrt erforderlich
Teheran (IRIB) - Der Prediger des heutigen Freitagsgebetes von Teheran hat das Missmanagement der Saudis bei der Hadsch-Pilgerfahrt scharf kritisiert.
Zu Beginn seiner Ansprache zum Teheraner Freitagsgebet kondolierte Ayatollah Mohammad-Ali Mowahedi-Kermani dem geehrten Revolutionsoberhaupt, der iranischen Nation und insbesondere den Hinterbliebenen der Opfer, anlässlich des Todes von tausenden Hadsch-Pilgern, vor allem des Todes von einigen Hundert iranischen Pilgern, bei der Tragödie von Mina und erklärte: Die Katastrophe von Mina ist eine Schande, die in der Geschichte nicht vergessen wird. Ayatollah Mowahwdi-Kermani sagte, die Katastrophe von Mina hat die Gefühle von Millionen Muslimen in aller Welt verletzt. Er forderte die Saudis auf, die Verantwortung für die Katastrophe und für die dadurch entstandenen Schäden zu übernehmen. Die Saudis müssten wissen, dass eine einfache Entschuldigung nicht genüge, so der Prediger. Er verurteilte außerdem die Unfähigkeit der saudischen Polizei und der Verantwortlichen und sagte: Der Umgang der saudischen Polizei mit den Hadsch-Pilgern war sonst auch immer brutal, sie schreckt sogar vor Beleidigung der Geistlichen nicht zurück und dieser Umgang ist in den islamischen Ländern kein Geheimnis.
Der Prediger des heutigen Freitagsgebetes von Teheran forderte die Verantwortlichen in Riad auf, gegen die Organisatoren, die sich bei der Veranstaltung der Hadsch-Rituale schuldig gemacht haben, zu ermitteln und sie zur Rechenschaft zu ziehen. Ayatollah Mowahedi-Kermani forderte ferner die islamischen Länder auf, sich für die Bildung einer Untersuchungskommission einzusetzen, Vertreter nach Saudi-Arabien zu schicken, die Unglücksursache herauszufinden und Maßnahmen zu ergreifen, damit sich derartige Ereignisse nicht wiederholen.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren