Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Donnerstag, 23 Oktober 2014 16:29

Irans 1. Vizepräsident: Zusammenarbeit zwischen Iran und Katar dient dem Frieden und der Stabilität in der Region

Irans 1. Vizepräsident: Zusammenarbeit zwischen Iran und Katar dient dem Frieden und der Stabilität in der Region
Teheran (ISNA) - Eine Zusammenarbeit zwischen muslimischen Völkern Irans und Katars kann laut dem 1. Vizepräsident Irans,  Eshagh Jahangiri,  dem Frieden und der Stabilität in der Region und Aufwertung des Islams auf der welt dienen.
Jahangiri empfing heute den Minister für Wirtschaft und Handels Katars, Ahmad bin Jassem Mohammad Al-e Thani. Er wies auf die gemeinsamen Interessen bezüglich Sicherheit in der Region, gemeinsamer Untergrundressourcen und religiöser, geographischer und kultureller Gemeinsamkeiten hin und zeigte sich zufrieden über den Verlauf der Beziehungen; diese könnten im Wirtschaftsbereich ausgebaut werden. Jahangiri sagte mit Blick auf die Ereignisse in der Region und deren Folgen für beide Länder: Die Entwicklungen in der Region erfordern heute mehr denn je zuvor  Konsultationen und Meinungsaustausch sowie einheitliche Standpunkte. Terrorismus und Extremismus sind die größte Gefahr, die die ganze Region bedrohen. Die Kapazitäten beider Länder erfordern den Ausbau der wirtschaftlichen Beziehungen. Obwohl in beiden Ländern der Wille dazu vorhanden sei, liege das Handelsvolumen auf einem niedrigen Stand. Ale Thani betonte seinerseits intensivere Handelsbeziehungen und sagte, Katar bemühe sich ernsthaft darum. Katar sei zuversichtlich, dass die Beziehungen zunehmen und empfinde bei der iranischen Seite ähnliches.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren