Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Freitag, 09 Januar 2015 17:31

Kouachi-Brüder nicht auf No-Fly-List

Kouachi-Brüder nicht auf No-Fly-List
von Freeman, Freitag, 9.Januar 2015, um 15:00
Eine weitere Lüge im Zusammenhang mit dem Attentat auf Charlie Hebdo ist aufgedeckt worden. Die Medien berichten, die beiden flüchtigen mutmaßlichen Attentäter von Paris haben nach Angaben aus Washington seit Jahren auf einer Terrorliste der USA gestanden. Denn, wie ein US-Vertreter sagte, einer der Brüder hätte sich 2011 vom Terrornetzwerks Al-Kaida im Jemen ausbilden lassen. Der 32-jährige Chérif Kouachi und sein 34-jähriger Bruder Said seien "seit Jahren" als Terrorverdächtige geführt worden. Ihre Namen würden auf der Flugverbotsliste stehen, sagte der Vertreter, der anonym bleiben wollte, der Nachrichtenagentur AFP. Damit sei es den Brüdern verboten, in die USA zu fliegen. Ich habe aber die Namen auf der Seite der Terrorist Security Administration überprüft. SIE SIND NICHT GESPERRT!!! Das heißt, was uns erzählt, wird ist wieder voll gelogen. Die Kuoachi-Brüder durften und dürfen auch jetzt in diesem Augenblick in die USA reisen. Siehe Screen-Shots meiner Überprüfung der Namen. Weder wenn man Vor- und Nachnamen eingibt, noch wenn man nur den Nachnamen suchen lässt, kommt ein Treffer. Es erscheint "No matches found for ...!" Der Staatssender ARD hat aber auf seiner "Tagessau" gebracht, "Verdächtige standen offenbar auf US-Terrorliste". Wieder eine Lüge dieses Güllekanals. Man würde meinen, die hochbezahlten Profis der ARD (Abkürzung für Alles Ramsch und Desinformation) würden eine Behauptung zuerst überprüfen, so wie ich kleiner Scheißer es jetzt gemacht habe, bevor sie eine Falschmeldung rauslassen. Auch diese Tatsache erinnert an 9/11. Denn das FBI hat Osama Bin Laden nicht wegen der Terroranschläge vom 11. September gesucht, obwohl das Bush-Regime und die hörigen Einheitsmedien andauern behaupteten, Bin Laden wäre der große Drahtzieher und Planer hinter 9/11 gewesen. Mit dieser Behauptung hat ja Washington überhaupt den Krieg gegen Afghanistan begründet, es ginge darum um Osama Bin Laden zu fassen und wegen dem Angriff auf Amerika mit fast 3'000 Toten vor Gericht zu stellen. Dabei hat das FBI ihn deswegen gar nicht zur Fahndung auf der "Most Wanted" ausgeschrieben. Auf die Frage warum die US-Justiz ihn nicht sucht und anklagt, sagte der Sprecher des FBI damals, weil sie keine Beweise für seine Täterschaft haben. Hallo!!! Wenn es keine Beweise gab, wenn die US-Justiz ihm eine Beteiligung an 9/11 nicht nachweisen konnte, dann war er laut rechtstaatlichen Prinzipien auch nicht das große Monster wie man ihn darstellte! Der ganze 13-jährige Krieg gegen Afghanistan, die Mitbeteiligung der NATO-Staaten einschliesslich Deutschlands an diesen Krieg und der Besatzung, begründet mit Artikel 5 Beistandsverpflichtung, beruht komplett auf einer LÜGE!!! Hier haben wir den ähnlichen Fall. Die amerikanische Justiz hat die Kouachi-Brüder nicht als Terroristen eingestuft. Auf der Flugverbotsliste stehen sie nicht. Es wird wohl genau wie mit Bin Laden von den Medien und Behörden behauptet, sie sind die Attentäter von Paris, man hätte sie schon lange auf dem Radar, dabei stimmt das gar nicht. Die könnten heute noch in die USA fliegen!

UPDATE 17:24
- Wie ich es vorhergesagt habe, die Kouachi-Brüder sind von der Polizei bei der Stürmung ihres Verstecks getötet (ermordet) worden. So sterben übrigens keine fanatischen Märtyrer, denn es wurden keine Geiseln und Polizisten bei Stürmung verletzt. Sie können nichts mehr aussagen, nicht mehr die offizielle Legende bestreiten und ihre Version erzählen. Damit ist der Fall erledigt, es gilt nur das Märchen des Siegers. Damit ist der Fall erledigt! Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Kouachi-Brüder nicht auf No-Fly-List http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2015/01/kouachi-bruder-nicht-auf-no-fly-list.html#ixzz3OLXVh9Ta

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren