Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Mittwoch, 31 August 2011 11:13

Die historische Stadt Shushtar

Die historische Stadt Shushtar
Schuschtar ist eine historisch bedeutsame Stadt im Südwesten der Islamischen Republik Iran im Zentrum der Provinz Chuzestan.

Die Stadt ist ca. 90 km von der Hauptstadt Chuzestans Ahwaz entfernt. Nördlich grenzt die Stadt an das Bachtiari-Gebirge, von dem auch der legendäre Fluss "Karun" hinunterfließt. Der Karun ist der wasserreichste, längste und als einziger schiffbare Fluss im Iran. Knapp oberhalb der Stadt teilt sich der Fluss in zwei Teile, den "Gargar" und den "Satit". Gargar durchquert die Stadt. Satit hingegen umfließt die Stadt, um sich dann wieder mit Gargar unterhalb der Stadt zu treffen. So hat Schuschter den Charakter einer Insel, die auf einem Felsen gebaut ist. Zum typischen Bild der Stadt gehören auch die zahlreichen kleinen Wasserfälle.

 

 

Da diese Wasserfälle an einem Ort konzentriert sind, ist anzunehmen, dass sie künstlich entstanden sind. In 2009 wurde das historische Bewässerungssystem von Schuschtar in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen. Die Bewohner Schuschtars sprechen einen eigenen Dialekt, der Schuschtari genannt wird. Zu den weiteren Sehenswürdigkeiten gehört auch die Freitagsmoschee von Schuschtar, das Mausoleum des Allama Muhammad Taqi Schuschtari .

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren