Donnerstag, 22 April 2010 09:29

US-Soldat gibt Interview zum Wikileaks Video

Einer der Soldaten, die nach dem Apache-Angriff im Irak zum Ort des Geschehens kamen, hat sich nun zum Video geäußert und geschildert, wie er den Vorfall erlebt hat.
Mittwoch, 21 April 2010 18:44

Afghanistankonflikt: Partner bis zum Tod

Der Befehlshaber aller NATO-Besatzungstruppen in Afghanistan, US-General Stanley McChrystal, hielt sich am Mittwoch in Berlin auf, um mit der Bundesregierung die von ihm konzipierte Strategie des »Partnering« im Afghanistan-Krieg zu besprechen.
Der israelische Plan, der die Vertreibung der Palästinenser aus dem Westjordanland vorsieht, löste heftige Reaktionen in der Nahostregion aus.
Der US-Sondergesandte für Afghanistan und Pakistan, Richard Holbrooke, sieht den Streit zwischen Washington und Kabul als beigelegt an.
Die Teheraner Abrüstungskonferenz am Wochenende unter dem Motto "Atomenergie für alle, Atomwaffen für niemand!" hat der westlichen Holzhammerpropaganda von der geschlossenen internationalen Einheitsfront gegen Iran weitere Risse zugefügt.
Dienstag, 20 April 2010 14:57

UNO verurteilt das zionistische Regime

UNO-Sonderberichterstatters für die Menschenrechte in den Besetzten Palästinensergebieten, der amerikanische Jura-Professor, Richard A.
Die zahlreichen politischen und wirtschaftlichen Probleme in den USA hat das Vertrauen der US-Bürger in ihre Regierung deutlich abnehmen lassen.
Die US-Außenministerin hat auf der 62. Jahresfeier anlässlich der Gründung des illegalen Besatzerregimes Israel hervorgehoben, dass die USA Israel unterstützen und schützen.
Der US-Präsident hat in einem Bericht an den Kongress die Schwerpunkte des samtenen Krieges der USA gegen Iran beschrieben.
Der Außenminister von Oman, Yusuf bin Alawi bin Abdullah, kritisierte die überregionalen Befugnisse für den Einsatz ihrer Truppen und militärischen Flotten der verschiedenen Länder im Persischen Golf und dem Meer von Oman und erinnerte daran, dass diese Bewegungen gegen die internationalen Regeln verstoßen.
In Anbetracht des Herannahens der 8. Konferenz zur Revidierung des NPT-Vertrages wurde die Aufmerksamkeit der politischen Analytiker auf die Verantwortung der Internationalen Atomenergieagentur (IAEA) in Bezug auf eine undiskriminierte Nutzung der Atomenergie durch verschiedene Länder auf diese Organisation gerichtet.
Der Vorsitzende des UN-Plenums betonte die Notwendigkeit für atomare Abrüstung im Nahen Osten; das zionistische Regime sei eine gefährliche Bedrohung gegen die Sicherheit aller arabischen Länder.
Ex-CIA-Chef Goss soll internen E-Mails zufolge die Zerstörung Dutzender geheimer Videos gebilligt haben. Die Bänder zeigten die Folter von Terrorverdächtigen.
Die erste internationale Konferenz für Abrüstung wird unter dem Motto „Atomenergie für alle, Atomwaffen für niemanden“ ab dem heutigen Samstag zwei Tage lang in Teheran abgehalten.
Die Vereinten Nationen sind über die anhaltende zivile Opfer in Afghanistan sehr besorgt.