Dienstag, 16 März 2010 06:34

Jahrestag der Halabtscha-Katastrophe 

Heute am 16. März ist der 22. Jahrestag des Angriffs des früheren irakischen Regimes auf die nordirakische Kurdenstadt Halabtscha unter Einsatz von chemischen Bomben
Afghanische und US-amerikanische Nato-Soldaten sollen am 12. Februar bei einer Razzia in der ostafghanischen Provinz Paktia fünf Menschen getötet haben, darunter zwei Schwangere.
In diesem Beitrag befassen wir uns mit den Entwicklungen auf dem europäischen Kontinent im vergangenen iranischen Jahr 1388.
Sonntag, 14 März 2010 07:16

Blockade gegen das Westjordanland

Tel Aviv/Berlin (JW/IRIB) - Israel hat das palästinensische Westjordanland für zwei Tage vollständig abgeriegelt.
Freitag, 12 März 2010 06:36

Irans Sondergesandter traf Ilcham Alijew

Baku/Teheran (IRIB) - Mehdi Safari, Sonderbeauftragter des iranischen Präsidenten in der Frage des Kaspischen Meeres, hat den aserbaidschanischen Präsidenten, Ilcham Alijew, in Baku getroffen.
Ramallah/Brüssel (AFP/apn/IRIB) - Die Empörung über Israels neue Siedlungspläne schmälert die Hoffnung auf rasche Fortschritte im Nahost-Friedensprozess.
Der UN-Menschenrechtsrat hat das Konzept einer Resolution zur Verurteilung des Gesetzes für Minarettbau-Verbot in der Schweiz und einigen alpinen Staaten angefertigt.
Das ranghohe Mitglied der Hamas Khalil Abu Laila sagte: „Die Zunahme der Errichtung von Zionistensiedlungen in den palästinensischen Gebieten geht durch das grüne Licht Obamas vonstatten."
Donnerstag, 11 März 2010 06:56

Ex-CIA-Mitglied: USA verursachen Terrorismus

Die Nachrichten-Webseite "Anti War" hat  den Missbrauch der Terrorbekämpfung durch die USA kritisiert und schrieb, dass die Zahl der Terrorgruppen  aufgrund der wachsenden Zahl der Länder,  welche die  USA angegriffen hat, zugenommen habe.  
Der Sprecher des iranischen Außenministeriums sagte, dass die vorliegenden Dokumente und gesammelten Unterlagen beweisen, dass der im Ostiran aktive Terroristenführer Abdul Malek Rigi von Amerika und England unterstützt wurde.
Die deutsche Polizei ließ den Anführer der Terrorgruppe Pejak Abdulrahmen Hadschi Ahmadi, der vor einigen Tagen auf Verlangen der belgischen Regierung festgenommen war gestern in Köln frei.
Mittwoch, 10 März 2010 07:14

Ahmadinedschad besucht Afghanistan

Der Präsident der Islamischen Republik Iran ist heute an der Spitze einer Delegation in der afghanischen Hauptstadt Kabul eingetroffen.
Der Sprecher des iranischen Außenministeriums, Ramin Mehmanparast, hat den europäischen Ländern Unterstützung des Terrorismus unterstellt, wenn sie auch Parolen zur Verteidigung von Menschenrechten ausgeben, so Mehmanparast.
Der  Sekretär des palästinensischen Gesetzgebenden Rates Mahmoud Ramahi bezeichnete die Wiederaufnahme von indirekten Verhandlungen mit dem zionistischen Regimes als einen Fehler.
Die zweiten irakischen Parlamentswahlen nach dem Angriff der USA und Englands auf dieses Land im Jahr 2003 und Sturz des baathistischen Saddamregimes fand am gestrigen Sonntag ausgedehnte Begrüßung in verschiedenen Ländern der Welt.