Medienberichten zufolge verstärken die USA ihre Maßnahmen zur Wiederbelebung des kompromisslerischen Prozesses im Nahen Osten, um die Bedingungen für eine neue Runde der Zugeständnisse der Araber an das zionistische Regime zu schaffen.
Rom (JW/IRIB) - Italien debattiert seit Donnerstagabend einen Ausstieg aus dem Afghanistan-Krieg.
Teheran (IRIB) - Der geehrte Führende der Islamischen Revolution hat in einer Kondolenzbotschaft sein Beileid zum Märtyrertod des Vertreters der westiranischen Provinz Kurdistan im Expertenrat zum Ausdruck gebracht.
Der syrische Staatspräsident Baschar Assad wies ein weiteres Mal eine direkte Verhandlung mit Israel ohne Vermittlung durch die Türkei zurück.
Dienstag, 15 September 2009 07:09

Jordanier protestieren gegen zionistisches Regime

Amman (IRIB) - Die Welle der Ablehnung gegenüber jeder Art von Beziehung zu dem zionistischen Regime wächst in Jordanien von Tag zu Tag.
Der iranische Außenamtssprecher hat erklärt: "Die iranischen Bürger sind Leute von Gesprächen und Kooperation und die sind bereit, im Rahmen des Vorschlagspakets mit dem Westen zu verhandeln."
Teheran (Fars) - Der türkische Außenminister hat das iranische Vorschlagspaket als eine gute Grundlage für Gespräche über wichtige globale Fragen bezeichnet.
Teheran (IRIB) - Die dreiköpfige Justizdelegation hat in ihrem Bericht über die Ereignisse und Unruhen nach den Präsidentschaftswahlen die Behauptungen von Mahdi Karubi hinsichtlich von sexuellem Missbrauch der Festgenommenen zurückgewiesen.
Am gestrigen Samstag hat in Berlin eine Demonstration unter dem Motto "Freiheit statt Angst" stattgefunden.
Zeitgleich mit der Ausdehnung des Siedlungsbaus durch das zionistische Regime, insbesondere in Bait-ul-Mughaddas berichtete eine palästinensische Institution von den Anstrengungen des zionistischen Regimes zur Entwendung von islamischen Werken in den palästinensischen Regionen.
Gaza (IRIB) - Krankenhauskreise in Gaza haben vom Tod weiterer drei palästinensischer Patienten berichtet, die aufgrund der fortdauernden Gazablockade seitens des zionistischen Regimes ihr Leben lassen mussten.
Das geehrte Oberhaupt der Islamischen Revolution hat am Jahrestag des Märtyrertodes von Imam Ali, Friede sei mit ihm in seinen Predigten zum Freitagsgebet den politischen Kurs des Führers der Gläubigen angesprochen.
Der Präsident der IRI Mahmud Ahmadinejad deutete beim Treffen mit dem bahrainschen Parlamentschef Khalifa Ben Ahmad al-Zahrani auf die Steigerung der Kooperationen der islamischen Länder hin und unterstrich, das Schicksal der Muslime und der islamischen Länder sei voneinander abhängig.
John Bolton, der ehemalige US-Botschafter bei der UNO, empfahl der aktuellen US-Regierung keine weiteren Gespräche mit Nordkorea zu führen.
Berlin (IRIB) - Deutsche Botschafter in Nato-Ländern forderten die Einstellung der Kritik an dem blutigen Nato-Angriff in Afghanistan, der von Deutschland angefordert wurde.