Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Samstag, 12 September 2015 13:12

Interview mit Christoph Hörstel

Aus Frankreich und Deutschland kommen Töne, die Putins Lösungssuche im Syrienkonflikt unterstützen - grundsätzlich neu und positiv. http://bit.ly/1No9WfM Endet damit die frühere aggressive Politik gegen beide?
Freitag, 11 September 2015 17:29

Die Syrien-Politik Moskaus

    Russland handelt  pragmatisch und aufgrund seiner Interessen und revidiert hin und wieder seine internationale Politik. 
Mittwoch, 09 September 2015 14:45

Die Merkel-Regierung gehört auf den Blocksberg

Von: Willy Wimmer, Staatssekretär a.D Die Merkel-Regierung gehört auf den Blocksberg und zwar wegen erwiesener Unfähigkeit.
Dienstag, 08 September 2015 15:38

Würde Jesus im Verfassungsschutzbericht stehen?

Von: Dr. Yavuz ÖzoguzIn einer Zeit, in der die Kriegstreiber zur direkten Konfrontation von Atomstaaten ins Horn blasen, wird es Zeit, dass nicht nur mutige Menschen dagegen aufbegehren!
Zur Aufrechterhaltung der Ordnung und Sicherheit kann Österreich auch das Heer einsetzen, dessen verfassungsmäßige Aufgabe der Schutz der Souveränität (u.a. der territorialen Integrität), der verfassungsmäßigen  Einrichtungen und der demokratischen Freiheiten der EinwohnerInnen ist.
In diesem Beitrag werden die Werte für die internationale Entwicklung im Bericht der Weltbank von 2015 betrachtet.
Freitag, 04 September 2015 10:34

Zwei Stacheln in Obamas Fuß

  von Thierry Meyssan Damaskus (Syrien) | 31. August 2015
Donnerstag, 03 September 2015 10:53

Interview mit Christoph Hörstel

Ein Interview mit dem deutschen  Publizisten und Regierungsberater, Christoph Hörstel, über Syrienkrise- eine sehr gefährliche Entwicklung - Ende offen
  Der 30. August ist im Iran zum Nationaltag der Bekämpfung des Terrorismus ernannt worden.  Die Notwendigkeit der effektiven Bekämpfung des Terrorismus wird heute mehr denn je verspürt. Welche Wege gibt es dafür?
Von: Dr. Yavuz Özoguz, Heute 13:19
Von: Dr. Yavuz Özoguz
Mittwoch, 02 September 2015 07:46

Warum Rußland?

Von: Willy Wimmer Die Frage ist legitim und sie muß gerade jetzt gestellt werden. Am 1. September wird an den Ausbruch des Zweiten Weltkrieges erinnert und es war gerade die Sowjetunion, die an Menschenleben und Potential beispiellos die Folgen dieses mörderischen Krieges zu tragen hatte.
  Für den 31. August wurde zu einem Kongress in Teheran eingeladen: Dem zweiten  internationalen Kongress in Gedenken an 17000 Märtyrer.
Im Gespräch mit den Stuttgarter Nachrichten erläuterte Ali Majedi, der iranische Botschafter in Berlin, die wirtschaftliche Strategie Teherans.