Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Samstag, 12 September 2015 13:12

Interview mit Christoph Hörstel

Interview mit Christoph Hörstel
Aus Frankreich und Deutschland kommen Töne, die Putins Lösungssuche im Syrienkonflikt unterstützen - grundsätzlich neu und positiv. http://bit.ly/1No9WfM Endet damit die frühere aggressive Politik gegen beide?
Voraussichtlich nicht. Die USA würden sich freuen, wenn sie mit preiswerter IS-Hilfe einige sündteure russische Militärflugzeuge auf den Schrott befördern kann - und Putins Sieger-Image zu Hause und in der Welt beschädigen. Die aggressiven Pläne der Nato werden nicht gedämpft, vielmehr brauchen die Europäer diese Töne, um die Bevölkerungen in falscher Hoffnung zu wiegen, es kämen demnächst weniger Flüchtlinge. Das Gegenteil ist der Fall: die Oligarchen brauchen möglichst VIELE!


Ein Interview mit dem deutschen  Publizisten und Regierungsberater, Christoph Hörstel, über Entgegenkommen Europas an Russland und Assad?

                                                                                                


Das Interview wurde geführt von Seyyed-Hedayatollah Shahrokny,

 

 

Medien

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren